Prävention von Sportverletzungen

Sportverletzungen vorbeugen

Viele Menschen haben wenig Zeit und Lust, überschätzen sich selbst und manche sind von Haus aus gar vollkommen unsportlich. Was der Gesundheit dienen sollte, endet in einer Sportverletzung!

Doch Sportverletzungen müssen nicht sein! Mit der richtigen Vorbereitung machen Training und Wettkampf nicht nur Spaß, sondern Verletzungen kann damit aktiv vergebeugt werden.

Neben dem Aufwärmen gehören noch weitere Dinge zur Vorbereitung dazu. Zum Beispiel die richtige Ausrüstung, die richtige Ernährung oder das Erlernen der richtigen Technik, um Verletzungen zu vermeiden.

Wer beim Sport auf einige Grundregeln achtet, der kann das Risiko für eine Verletzung deutlich reduzieren. Jeder Sportler - egal, ob Einsteiger oder Profi - kann selbst sein Verletzungsrisiko deutlich senken.

Aufwärmen

Bei jeder sportlichen Betätigung ist das Aufwärmen sehr wichtig. Sehnen, Bänder und Muskeln werden gut durchblutet und auf die anstehende Belastung vorbereitet. Durch das Aufwärmen werden sie elastischer und belastbarer, sodass das Verletzungsrisiko gemindert wird.

Ernährung

Eine kohlenhydrat- und eiweißreiche Ernährung ist bei jeder sportlichen Betätigung ein Muss. Die Kohlenhydrate dienen als Energielieferant und füllen die Energiespeicher, während die Eiweiße zur Wiederherstellung der Muskelproteine und zur Entgiftung dienen.

Trainingsplan

Im Trainingsplan sollten neben der Trainingseinheiten, der Trainingsintensität und der Trainingsdauer auch die Ruhepausen zwischen den Einheiten eingeplant werden.

Ruhezeiten sind für die Regeneration des Körpers, der Sehnen, der Bänder und der Gelenke sehr wichtig. Ausreichend Schlaf, genügend Flüssigkeitsaufnahme sowie eine kohlenhydrat- und eiweißreiche Ernährung verringern das Verletzungsrisiko um ein Vielfaches.

Ausgleichssportart

Empfehlenswert ist die Ausübung einer parallelen Ausgleichssportart.

Die Ausübung einer parallelen Ausgleichssportart vermeidet einseitige Belastungen der Muskeln und beugt der Entstehung von Lageweile vor. Die Langeweile ist aus psychologischen Gesichtspunkten ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Ausrüstung

- Die Schuhe müssen individuell auf die Sportart abgestimmt sein. Ein guter Schuh muss Fehlstellungen ausgleichen, gut abrollen und stabilisieren.

- Sportbekleidung dient in erster Linie der Regulierungdes Wärmehaushaltes des Körpers.

- Bei Sportgeräten sind Materialien wichtig, die Belastungen reduzieren und die Gelenke schonen.

Weitere wichtige Informationen

zum Thema Sport:

 

Behandlung von Sportverletzungen

Nachsorge von Sportverletzungen

 

 

 

Wir bieten Ihnen

individuelle Lösungen:

 

sport*